War da was?

Ohhh ja. Da war was. Wir schreiben den 22. August 2014. Ganz Amsterdam ist von Niederländern besetzt. Ganz Amsterdam? Nein. Ein von unbeugsamen Japanern (und wenigen Touristen, die lebensmüde genug sind, sich diesen anzuschließen) bevölkertes Flugzeug hört nicht auf, dem drohenden Gewitter Widerstand zu leisten. Und es ist nicht leicht für die Stewardessen, die mehr oder weniger routiniert versuchen, den verzögerten Start zu erklären… Weiterlesen

Advertisements

Die Antwort auf die Frage

Der ein oder andere hat sich vielleicht im Stillen gefragt: „Wo ist sie denn hin und warum kommt da nix mehr? Lebt die überhaupt noch?“ Einige Mutige haben sogar laut gefragt. Und die Antwort lautet natürlich: Ja, ich lebe noch!

Weiterlesen

Segen der Technik…

Aus unerfindlichen Gründen ist es für Leute, die nicht permanent in Japan leben, unheimlich schwierig und/oder teuer, eine SIM-Karte fürs Handy zu ergattern. Ich bin sowieso eigentlich nicht der Typ, der ständig mit irgendwem in Kontakt stehen muss und die Augen nicht vom Display lassen kann. Ein Handy musste also nicht unbedingt sein. Kommunikation nach Hause – das hingegen war mir wichtig. Und Internet für den Fall, dass ich Busverbindungen oder Öffnungszeiten nachsehen wollte. Was also tun? Weiterlesen

Was fehlt wo? [Part 1]

Konnichiwa, liebe Japan-Freunde! Ich melde mich zurück aus einem sehr entspannten Urlaub, in dessen Verlauf ich sogar das unbeschreibliche Vergnügen hatte, unseren „kleinen“ Galahad besuchen zu dürfen. Klar, dass die Freude groß war und wir nochmal schön in der Erinnerungskiste gekramt haben. Dabei kamen wir auch auf ein Thema, das ich heute näher ausweiten möchte. Weiterlesen